Wie man mit Entscheidungsermüdung während der Hochzeitsplanung umgeht

//Wie man mit Entscheidungsermüdung während der Hochzeitsplanung umgeht

Wie man mit Entscheidungsermüdung während der Hochzeitsplanung umgeht

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie keine weitere Entscheidung im Zusammenhang mit einer Hochzeit treffen können, ohne den Verstand zu verlieren, leiden Sie unter Entscheidungsschwäche. Hier erfahren Sie, wie Sie damit umgehen.

Abendbuffet oder überzogen? Langer Schleier oder kurzer? Band oder DJ? Wenn Sie zum ersten Mal mit der Planung Ihrer Hochzeit beginnen, werden Sie eine schnelle Entscheidung treffen, die Ihnen vielleicht sogar Spaß macht (insbesondere, wenn Sie Typ A sind!). Aber im Laufe der Monate werden Sie wahrscheinlich an Entscheidungsschwäche leiden. Zu den Symptomen gehören: „Ist mir egal!“, Ignorieren Ihrer Planungsfristen, Werfen von Münzen und Scrollen durch Pinterest mit einem glasigen Blick über Ihre Augen.

Wenn Sie es gerade sind, spritzen Sie sich kaltes Wasser ins Gesicht und lesen Sie diese Tipps, um schnellstmöglich gegen Entscheidungsschwierigkeiten vorzugehen.

Vertrauen Sie dem Moodboard.

All das, was Sie zu Beginn der Planungsphase erwartet und festgehalten haben? Sie haben es aus einem Grund gewählt: Sie lieben es! Vergessen Sie dies nicht, wenn die Entscheidungsermüdung einsetzt und das Nachdenken überhand nimmt. Ja, da draußen gibt es Milliarden von wunderschönen Blumensträußen, und es scheint unmöglich, nur einen zu pflücken. Aber es war einmal, bevor Sie sich für eine Hochzeit entschieden haben, hatten Sie einen perfekten Blumenstrauß im Sinn – Sie sind so froh, dass Sie Ihrem Bauch (und Ihrem Moodboard) vertraut haben, als Sie sich für dieses originelle Lieblingsstück für Ihren großen Tag entschieden haben .

Machen Sie eine Pause.

Unser Gehirn sehnt sich natürlich nach Pausen nach Überstimulationen. Deshalb haben wir ein arbeitsfreies Wochenende. Wenn Sie sich also zu lange den 24-Stunden-Anforderungen der Hochzeitsplanung stellen, ist Entscheidungsermüdung die Art und Weise, wie Ihr Gehirn sagt: „Ich habe genug!“ Gönnen Sie sich die Pause, nach der Sie sich sehnen, und Sie werden erstaunt sein wie einfach es ist, den Boden in Bewegung zu setzen, wenn Sie wieder mit der Planung beginnen. Selbst wenn Sie sich im letzten Countdown für den großen Tag befinden und glauben, dass Sie keinen Moment verschwenden können, können Sie – nur ein Tag kann den Unterschied ausmachen. Deaktivieren Sie E-Mail-Benachrichtigungen, lassen Sie alle Ihre Anrufe an Voicemail (oder Ihre Mutter / MOH / Planer, wenn dies Sie beunruhigt) gehen und verdrängen Sie alle Hochzeitsaufgaben. Vielleicht gehen Sie an einen entspannten Ort wie zum Strand oder auf eine Wanderung. Wenn Sie von Ihrem Sabbatjahr zurückkehren, auch wenn es erst am nächsten Tag ist, werden Sie den Rest Ihrer Hochzeitsentscheidungsliste mit neuen Augen und mehr Motivation betrachten. Machen Sie diese Pausen regelmäßig, um Burnout zu vermeiden.

Stellen Sie sicher, dass Sie delegieren.

Es mag scheinen, als wäre es die einzige Möglichkeit, es richtig zu machen, aber das ist einfach nicht wahr. Und wenn Sie sich in der Müdigkeit einer Entscheidung befinden, könnte es eine ausgesprochen schlechte Idee sein, dies selbst zu tun und Sie dazu zu bringen, eine Entscheidung zu treffen, an die Sie nicht wirklich glauben. Zu viel zu nehmen ist wahrscheinlich der schnellste Weg, um eine Entscheidung zu treffen Stellen Sie also sicher, dass Sie die Pflichten mit Ihrem zukünftigen Ehepartner teilen, auch mit der Familie und Freunden, falls diese dies anbieten. Wenn Sie mit der Hochzeitsplanung beginnen, teilen Sie die wichtigsten Entscheidungen (und Entscheidungen mit kleineren Details) auf, um zu verdeutlichen, wer aufgrund Ihrer Leidenschaften das letzte Wort hat (z. B. ob Ihr Verlobter ein Musikfan ist und Sie selbst) nicht so sehr, lass sie das Ziel sein, welche Band oder welchen DJ du anheuern willst). Wenn einer von Ihnen anfängt, die Räder zu drehen, ist der andere für die Übernahme verantwortlich (und umgekehrt).

Holen Sie sich die Daten.

Es ist schwierig, eine Hochzeit fachmännisch zu planen, wenn Sie wahrscheinlich kein Hochzeitsexperte sind. Harte Daten können Ihnen dabei helfen, Ihre Entscheidungen zu treffen und Sie auf dem Laufenden zu halten. Wenn Sie zum Beispiel nur Kernblumen pflücken und in einem heißen Klima heiraten, finden Sie heraus, welche Blumen in der Hitze am längsten halten. Wenn Sie sich nicht entscheiden können, welchen Kuchen Sie servieren möchten, finden Sie den Kundenliebling in Ihrer ausgewählten Bäckerei oder Ihrem ausgewählten Caterer heraus. Wenn Sie die Nullen und Einsen über das vorliegende Entscheidungsdilemma kennen, können Sie endlich eine Entscheidung treffen – eine informierte, rationale und keine Panikentscheidung, die durch völliges Ausbrennen zustande gekommen ist.

Denken Sie daran, was wichtig ist.

Durch Entscheidungsermüdung kann jedes Hochzeitselement als das wichtigste der Welt erscheinen. Aber vergessen Sie nicht, wie wenig diese Details an Ihrem großen Tag von Bedeutung sein werden, wenn Ihre Emotionen an erster Stelle stehen und wenn Sie sich wirklich an die Momente erinnern, nicht an Cocktailservietten. Natürlich sind Ihre Hochzeitsentscheidungen eine große Sache, und ich sage nicht, dass Sie verrückt nach Fürsorge sind. Abgesehen von den großen Entscheidungen werden die meisten Entscheidungen, die Sie während der Planung treffen, für Sie und Ihre Gäste an Ihrem großen Tag weniger auffällig sein. Priorisieren Sie die Entscheidungen, die Ihnen wirklich am Herzen liegen (wie das Essen, das Sie servieren), und schwitzen Sie nicht mit dem Kleinen. Wenn Sie sich bei so etwas wie Begleitkarten in die Tiefe der Entscheidungsermüdung stürzen, atmen Sie tief durch, erinnern Sie sich daran, was für ein kleines Detail sie sind, und geben Sie sich selbst etwas Anmut. Behalten Sie den Preis im Auge: Heiraten Sie Ihre Lieblingsperson und haben Sie eine tolle Zeit damit.

2019-06-01T22:52:59+00:00 Uncategorized|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen