Hilfeee! Welches Lied zum Eröffnungstanz der Hochzeit ?

//Hilfeee! Welches Lied zum Eröffnungstanz der Hochzeit ?
Hochzeitstanz

Hilfeeee! Welches Lied für den Eröffnungstanz der Hochzeit ?

Die Qual der Wahl hat begonnen! Für welche Musik soll man sich entscheiden. Die richtige Auswahl der Musik für den ersten Tanz  auf der Hochzeit scheint schwierig zu sein. Heutzutage ist die Vielzahl an Möglichkeiten schier unbegrenzt. Hier findest Du Tipps, die Euch die Entscheidung zumindest schon mal etwas leichter machen. 
Genau bei diesem “ Ersten Hochzeitstanz “ sind alle Augen auf das Gastgeber- oder Brautpaar gerichtet. Hoffentlich läuft alles reibungslos ab…hoffentlich tritt er der Dame nicht auf’s Kleid etc. etc.. Für gefühlte 3-4 Minuten befindet ihr Euch in einer kleinen Blase und genießt den Moment romantischer Zweisamkeit, bevor die Party beginnt… Alle Pflichten und Formalitäten und Anspannungen sind nun endlich abgefallen.

OK …ich male ein sehr, sehr rosiges Bild hier! Es könnte ja auch durchaus sein, dass es für den Partner eigentlich nur eine schmerzhafte Formsache ist. Er hat panische Angst sich zu blamieren, und will eigentlich gar nicht tanzen…trinkt sich dann mit 3 Bierchen Mut an und rockt dann – mit beiden Fäusten in der Luft- über die Tanzfläche… Einfach nur peinlich, und Du wünschst Dir ein riesengroßes Loch um im Erdboden zu versinken!

Aber lasst uns die Realität einfach mal ignorieren und annehmen, dass der Partner, genau wie Du eine romantische Seele ist…
Der Song, den Ihr gemeinsam zum Start der Hochzeitsfeier ausgewählt habt, sollte persönlich sein und eine Bedeutung für Euch haben.

Wenn Ihr Euch bei der Songauswahl schon in den Haaren habt, und aus Verzweiflung nun bei „Onkel Google“ nach einem geeigneten Stück sucht, ist es genau DER Moment, wo Ihr mal innehalten solltet um Euch die Frage zu stellen: „Hey, das ist zwar ein toller Song, aber Moment mal… wo ist die Bedeutung für uns? „

Der erste Tanz auf eurer Hochzeit sollte Erinnerungen bei Euch wecken, er soll Euch an Eure gemeinsame Liebe erinnern. Einen bestimmten Augenblick wieder präsent sein lassen…schließt gemeinsam die Augen und ich bin sicher, dass Euch bestimmt in kürzester Zeit „Euer Lied“ einfällt…Probiert es einfach aus…

Ihr denkt nun, so ein Lied auszuwählen dauert ja stundenlang! Ja, das tut es manchmal. Aber mal Hand aufs Herz, Ihr werdet nun auch verdammt noch mal für eine lange Zeit verheiratet sein und in den nächsten Jahrzehnten werdet Ihr „Euer Lied“ sicherlich ein paar mal hören. Da ist es doch echt besser , wenn die Melodie schöne Erinnerungen an den Ansturm der ersten Gefühle erweckt, oder wie man realisiert, wie man sich damals Hals über Kopf verliebte…

Ein absolutes NO-GO ist meiner Meinung nach ein auf “ Komödie“ getrimmter und choreographierter Eröffnungstanz mit wilden Hebefiguren á la Dirty Dancing.
Es sei denn, Du und Dein Tanzpartner seid so gut und überzeugend, und habt beide einen professionellen Tanzhintergrund. Dann kann eine solche Tanzeinlage durchaus gut ankommen. Allerdings sollte es dann kreativ, originell und wirklich, wirklich gut sein.
 Sonst kann es auch wie schlecht durchdacht wirken und Eure lieben Gäste, fühlen sich genötigt, höflich aus Mitleid zu klatschen. Ein sauber getanzter Salsa, Rumba oder Walzer sind reines Gold… wenn es denn dann zu Euch passt. Hauptsache ist es, dass Ihr Euch mit dem Musikstück wohlfühlt.
Wer es denn dann gaaaaaanz formal mag, kann sich natürlich einen Wochenendtanzkurs für Brautpaare gönnen. Dann seid Ihr, was die Form angeht, zumindest auf der sicheren Seite. Sicherlich kennt der Tanzlehrer auch noch ein paar kreative Tips, die Euch dieses „ Hochzeits-Tanzerlebnis“ vereinfachen…

Ich wünschte, ich hätte meinen Mann vom letzteren Ratschlag überzeugen können.
 Denn er ist und bleibt ein bekennender Tanzlegastheniker. Leider war es bei meiner Hochzeit dann so, dass er sich an mich klammerte, und ich grinste wie ein Idiot, weil wir uns 3 Minuten im Kreis gewiegt haben…nach der Melodie „Pourquoi tu m’aimes encore“ von Celine Dion- ein Song, den wir beide lieben- der allerdings, wenn man denn dann Französisch versteht, todtraurig ist und so gar nicht zur Hochzeit passt….

Ich rate den Brautpaaren eigentlich immer, sich bei der Auswahl der Musik am meist bekannten Geschmack ihrer Gäste zu orientieren. Es sollte ja schließlich für Jeden was dabei sein.

Allerdings gilt das nicht für den Eröffnungs- bzw. Hochzeitstanz. Der gehört nur Euch, das ist Euer Moment! Und das Lied, das Ihr wählt, muss Euch gefallen!

Denn schon ein spanisches Sprichwort sagt:
“Niemand kann mir nehmen, was ich getanzt habe.“

Gudrun Walfort Miess
Gudrun Walfort MiessConfetti Party Expertin
2018-04-03T22:31:17+00:00 Hochzeitsfeier|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen