Feste feiern – aber natürlich !

//Feste feiern – aber natürlich !
öko hochzeit

Feste feiern – aber natürlich !

Der neue Trend: Das ökologische Fest

Immer mehr Gastgeber denken und leben ökologisch. Mit ihren grünen Ideen gestalten sie stressfrei trendige Feste und Feiern.

Der Trend aus den USA und Frankreich kommt zu uns.

Mit den Tipps von Confetti behälst du den Klimawandel im Blick:

Natürliche Locations

Schon mit der Wahl deiner Gaststätte kannst Du einen entscheidenden Beitrag leisten, da mehr Reisen eine höhere Umweltbelastung bedeutet .
Wähle deswegen einen von allen Gästen gut zu erreichenden Ort.

Eine Feier am Nachmittag hilft Energiekosten zu sparen. Zum Abend hin können Kerzen besonders romantisch sein. Wenn möglich, suche Dienstleister aus dem Ort oder der Region um einen Beitrag zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft zu leisten.

Voll im Trend liegen natürliche Location, wie zum Beispiel ein romantischer Guts- oder Bauernhof. Oder wie wärs mit einem Weingut. Mit der Wahl für eine historische Location, wie z.B. ein Kloster, kannst du für dessen Erhalt beitragen.

Einladungen und Dekorationen umweltbewusst gestalten

Reduziere den Papierverbrauch auf ein Minimum. So können Einladungen auch per E-Mail versendet werden. Alternativ kannst du Recyclingpapier verwenden.

Als Alternative zu Platzkarten können Namen auch stilvoll auf Steine oder sogar Blätter geschrieben werden.
Für die Tischdekoration kannst Du hübsche Kerzen und echte Rosenblätter statt Plastikdekoration verwenden.

Schnittblumen kannst du durch Topfpflanzen ersetzen. Wähle Blumen aus der Saison die am besten aus der Nähe kommen. Bei Hochzeiten gibt sogar die Möglichkeit den Brautstrauss mit wachsenden Blumen auszustatten. Frage deinen Floristen danach.

Nach dem großen Tag können die Blumen an die Gäste oder das Altenheim verschenkt werden.

In die Luft geschossenes Seidenpapierkonfetti sorgt nicht nur für einen sensationellen Gänsehauteffekt. Das biologisch abbaubare Konfetti verrottet nach ein paar Tagen auch vollständig.

Natürliche Hochzeitskutschen

Reduziere den CO2-Ausstoss, zum Beispiel bei Hochzeiten, durch die Entscheidung für eine Kutsche mit Pferd oder ein Hybridauto.
Falls die standesamtliche Trauung in der Nähe der Hochzeitslocation liegt, bietet sich auch ein gemütlicher Spaziergang an. Sehr ökoligisch ist auch die Tradition, das Brautpaar zu Fuß von zu Hause abzuholen.

Wenn auf Autos nicht verzichtet werden kann, können Gäste Fahrgemeinschaften bilden, die Bahn benutzen oder miete einen Hochzeitsbus.

Eco-Fashion: Festkleidung natürlich

Die ökofreundliche Fest- und Abendkleidung ist möglich und heisst, Eco-Fashion, Organic-Fashion oder Green-Fashion!
Wähle Kleider und Anzüge aus natürlichen Fasern wie Baumwolle oder kompostierbarem Hanf.

Großes Glück bringt es, das Brautkleid der Mutter nach den eigenen Vorstellungen zu ändern und zu tragen. Viele Bräute entscheiden sich auch für ein geliehenes Hochzeitskleid oder verkaufen ihres nach dem großen Tag zur Wiederbenutzung. Auch Männer können ihr Outfit mieten.

Linktipps:

oeko-mode.info

Annatarian

Brautkleider aus Hanf

Biobuffet

Beim Essen und Trinken ist es mittlerweile besonders einfach auf Umweltverträglichkeit zu achten.
Viele Gastwirte und Caterer bieten Bio-Produkte an. Achte dabei auf saisonale und lokal produzierte Lebensmittel, damit die Speisen nicht um die halbe Welt zu deinem Fest gelangen. Der Kauf von fair gehandeltem Kaffee und Tee oder ökologisch angebautem Wein ist mittlerweile überall möglich.

Auch die Hochzeitstorte kann einen Ökobeitrag leisten. Frage deinen Konditor danach oder kaufe die Zutaten selber im Bioladen. Verziere deine Hochzeitstorte mit Zucker statt Plastik.

Für die Resteverwertung bitte Töpfe und Dosen mitbringen. Von dem übrig gebliebenen Festmahl kannst du erfahrungsgemäß noch eine Woche leben.

Verzichte auf Wegwerfgeschirr. Besser für die Umwelt sind biologisch abbaubare Produkte wie Teller aus Stärke, Zucker, Zellulose oder Holzschliff.

Geschenke für ein besseres Klima

Wünsche Dir klimafreundliche Haushaltsgeräte.

Bilder

Bitte deinen Fotografen ausschliesslich digitale Fotos zu machen. Diese werden dann ins Internet gestellt und jeder Gast kann die ausdrucken, die er haben möchte.

Ökotainment

Auch bei der Unterhaltung kannst du dem Motto der „grünen Feier“ treu bleiben. Hier geht es darum Energie- und Stromkosten zu verringern. Buche eine Liveakustik -Band oder bevorzuge klassische Musik.

Als Giveaways und Gastgeschenke bieten sich kleine Topfblumen oder hüpsch verpackte Samen an, die die Gäste in ihren Garten pflanzen können.

Abenteuer in der Nähe

Anstatt einer Fernreise kannst du deine Flitterwochen kürzer halten und in der Nähe planen. Alternativ bieten sich sogar „Arbeitsflitterwochen“ an, bei denen du ein caritatives Projekt unterstützt oder Geld für Hilfsmaßnahmen gesammelt  werden.

Spende

Wenn das Fest nicht ganz so grün ausgefallen ist, kannst du im nachhinein eine Spende an eine Klimaschutz – Organisation leisten. Diese kann bereits in der Einladung erwähnt werden.

WWF

Merken

2018-08-26T22:21:20+00:00 Hochzeit 1|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen